i

News-Archiv

Weitere News der DG HYP finden Sie hier:

News- Archiv

News

29.01.2016

Über 450 Gäste beim Neujahrsempfang von IMMOEBS und DG HYP

Thema des Abends: "Wie ist eine nachhaltige Ökonomie für 10 Milliarden Menschen machbar?"

IMMOEBS e.V., das führende immobilienwirtschaftliche Netzwerk in Deutschland, und die DG HYP haben am 26. Januar 2016 zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang in den Steigenberger Frankfurter Hof eingeladen. Mehr als 450 Gäste konnten die Gastgeber beim Treffen der Immobilienbranche in der Mainmetropole begrüßen.

Dr. Georg Reutter, Vorsitzender des Vorstands der DG HYP, hob in seiner Begrüßungsrede die Kontinuität des Immobilienaufschwungs hervor, der bereits seit sechs Jahren andauere: „Historisch bedingt wissen wir aber auch, dass das siebte Jahr ein besonders schwieriges werden kann. Das Umfeld wird herausfordernder, die Renditen werden weiter sinken.“ Vor diesem Hintergrund sei hohe Wachsamkeit geboten, die Risiken der Engagements müssten klar analysiert und im Blick behalten werden.

Im Zentrum des Abends stand die Frage „Wie eine nachhaltige Ökonomie für 10 Milliarden Menschen machbar ist – Sind die Beschlüsse der UN oder die neuen Leitlinien des Papstes der richtige Weg?“. Max Schön, Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome, machte in seinem Vortrag deutlich, dass Wachstum endlich ist. Schon durch die heutigen Auswirkungen des Klimawandels werde spürbar, was uns zukünftig erwarte, wenn ein ökonomisches, ökologisches und soziales Gleichgewicht nicht hergestellt werden könne, um die nachfolgenden Generationen zu sichern. Die Immobilienwirtschaft könne auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Gesellschaft eine zentrale Rolle übernehmen. „Wir müssten nur unsere Produktionsweise grundlegend verändern: Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz, Regenerative Energiegewinnung und Gebäude, die Energie abgeben statt zu verbrauchen, sind Schlüsselkomponenten dieses neuen Wirtschaftens. Kleiner ist die Aufgabe nicht, aber auch nicht grösser“, versicherte Schön.