i

News-Archiv

Weitere News der DG HYP finden Sie hier:

News- Archiv

News

12.06.2017

DG HYP veröffentlicht Studie „Immobilienmärkte in HE, RLP und im SL 2017“

Große Standortunterschiede, gleiche Trends - Mieten für Büro- und Wohnimmobilien steigen - Einzelhandelsmieten stagnieren

Die DG HYP hat ihre aktuelle Studie „Immobilienmärkte in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland 2017“ veröffentlicht. Darin wird die Entwicklung an zehn Immobilienstandorten in den Segmenten Büro, Einzelhandel und Wohnen untersucht. Ralf Streckfuss, Leiter des DG HYP Immobilienzentrums in Frankfurt, erläutert: „Die Studie zeigt, dass sich die betrachteten Städte in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zwar heterogen entwickeln, insgesamt aber dem bundesweiten Trend folgen. Während die Einzelhandelsmieten 2017 stabil bleiben dürften, wird sich der moderate Aufwärtstrend an den Büromärkten fortsetzen. Die besten Aussichten haben die Wohnimmobilienmärkte, auf denen mit einem leicht über dem Bundesdurchschnitt liegenden Anstieg der Erstbezugsmieten zu rechnen ist.“

Mit dem Top-Standort Frankfurt sowie den Oberzentren Darmstadt, Mainz und Wiesbaden sind in dem Bericht vier Städte aus dem wirtschaftsstarken Rhein-Main-Gebiet enthalten. Die traditionsreichen Industriestandorte Kaiserlautern, Kassel und Saarbrücken können angesichts ihrer mittelständischen Prägung punkten. Gießen, Mainz und Trier sind Dienstleistungszentren mit dem Schwerpunkt Verwaltung und großen Universitäten.

Weiter zur ausführlichen Presseinformation

Marktbericht "Immobilienmärkte in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland 2017" zum Download 

Weitere Marktberichte der DG HYP finden Sie hier: Markt-Research

Printexemplare können per E-Mail an julia.steudel(at)dghyp.de angefordert werden.