i

News-Archiv

Weitere News der DG HYP finden Sie hier:

News- Archiv

News

29.11.2016

DG HYP veröffentlicht Immobilienmarktbericht Nordrhein-Westfalen 2017

Starke Immobilienstandorte trotz wirtschaftlicher Herausforderungen

Die DG HYP hat ihre aktuelle Studie „Immobilienmarkt Nordrhein-Westfalen 2017“ veröffentlicht. Die Studie analysiert die Entwicklung in den Segmenten Handel, Büro und Wohnen an den beiden Top-Standorten Düsseldorf und Köln sowie in den Oberzentren Bielefeld, Münster, Dortmund, Essen, Duisburg, Aachen und Bonn. Nordrhein-Westfalen ist der größte Immobilienmarkt Deutschlands. In dem westdeutschen Bundesland liegen zehn der 20 einwohnerstärksten Städte.

Matthias Weimer-Osterloh, Leiter des DG HYP Immobilienzentrum in Düsseldorf, sagt: „Den ehemals überwiegend industriellen Standorten im Ruhrgebiet Dortmund, Duisburg und Essen, die noch Aufholbedarf haben, stehen dynamisch wachsende Dienstleistungs- und Verwaltungszentren wie Bonn und Münster gegenüber. Daraus resultieren unterschiedliche Rahmenbedingungen für den Immobilienmarkt, die sich besonders im Handel und am Wohnungsmarkt zeigen. Die Büromieten entwickeln sich in den analysierten Oberzentren hingegen homogen, anders als der Leerstand, bei dem ebenfalls große Unterschiede sichtbar sind.“

Weiter zur ausführlichen Presseinformation

Immobilienmarktbericht Nordrhein-Westfalen 2017 zum Download

Weitere Marktberichte der DG HYP finden Sie hier: Markt-Research

Printexemplare können per E-Mail an julia.steudel(at)dghyp.de angefordert werden.