i

News-Archiv

Weitere News der DG HYP finden Sie hier:

News- Archiv

News

04.10.2016

DG HYP veröffentlicht Immobilienmarktbericht 2016|2017

HOHE NACHFRAGE IN DEN METROPOLEN – NACH WOHNUNGEN AUCH BÜROFLÄCHEN KNAPP

In Zusammenarbeit mit dem DZ BANK Research hat die DG HYP ihre aktuelle Studie „Immobilienmarkt Deutschland 2016|2017“ veröffentlicht. An den sieben betrachteten Top-Standorten – Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München – profitieren die Immobilienmärkte weiterhin von den guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Insofern hält der Trend steigender Mieten immer noch an. Das Anstiegsmomentum der vergangenen Jahre ist aber trotz der hohen Nachfrage in allen drei Segmenten nicht mehr zu halten.

Insbesondere im Einzelhandel sind angesichts des erreichten hohen Mietniveaus in Spitzenlagen Sättigungstendenzen erkennbar. In den Segmenten Büro und Wohnen sind für die steigenden Mieten zunehmend weniger verfügbare Flächenkapazitäten verantwortlich. Während beim Wohnungsbau ein niedriges Fertigstellungsniveau dämpfend wirkt, bremst eine immer noch zu geringe Bautätigkeit die Entwicklung an den Büromärkten. Die Ursachen, die ein stärkeres Wachstum hemmen, werden in einem Exkurs näher erläutert.

Der aktuelle Marktbericht befasst sich zudem mit den Chancen für den deutschen Büromarkt angesichts des „Brexits“ und veranschaulicht die unterschiedliche Renditeentwicklung gewerblicher Objekte in den sieben deutschen Wirtschaftszentren.

Immobilienmarktbericht Deutschland 2016|2017 zum Download

Weitere Marktberichte der DG HYP finden Sie hier: Markt-Research

Printexemplare können per E-Mail an julia.steudel(at)dghyp.de angefordert werden.