i

Ansprechpartner

Katja Röder
Nachhaltigkeitsbeauftragte

Tel: +49 (0)40/33 34-33 17
E-Mail: katja.roeder(at)dghyp.de

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Nachwuchskräfteförderung

Der demografische Wandel und ein zunehmender Wettbewerb um qualifizierte Fach- und Führungskräfte rücken die Frage nach der Attraktivität des Arbeitgebers ins Zentrum der strategischen Personalarbeit. Um dem Nachwuchskräftemangel rechtzeitig zu begegnen, hat die DG HYP vor einigen Jahren ein 18-monatiges Trainee-Programm zur beruflichen Ausbildung qualifizierter Hochschulabsolventen entwickelt. Innerhalb des 18-monatigen Traineeprogramms bieten wir Hochschulabsolventen einen fundierten Einblick in die unterschiedlichen Aufgabenfelder der DG HYP. 2016 ging der fünfte Durchlauf mit fünf Trainees an den Start. Vier von ihnen wurden im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung und einer im Bereich Projektmanagement/Banksteuerung eingestellt.

Für unser karriereförderndes Trainee-Programm sind wir 2016 erneut von „Absolventa“, der führenden Jobbörse im Online-Bereich für junge Akademiker, ausgezeichnet worden. Das Qualitätssiegel bestätigt das hochwertige Nachwuchsprogramm der DG HYP.

Neben der Ausbildung von Trainees haben wir mit dem dreijährigen dualen Studium zum „Bachelor of Arts in Banking & Finance“ eine zweite Säule für die Gewinnung junger Nachwuchskräfte geschaffen. Intensive Praxisphasen in verschiedenen Bereichen der DG HYP wechseln sich mit einer Ausbildung an der Berufsakademie für Bankwirtschaft in Hannover ab. Nach zweieinhalb Jahren haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen des Studiums zusätzlich die Möglichkeit, die IHK-Prüfung zum/r Bankkaufmann/-frau zu absolvieren. Darüber hinaus bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, die DG HYP durch Praktika oder eine Werkstudententätigkeit kennenzulernen. Studierende begleiten wir im Rahmen ihrer Studien- bzw. Abschlussarbeiten.

Um die Integration der nach Deutschland gelangten Geflüchteten voranzubringen und ihnen Einblicke in das Arbeitsleben in Deutschland zu ermöglichen, haben wir uns Anfang 2016 verpflichtet, über zwei Jahre jeweils zwei Praktika anzubieten. Im Berichtsjahr haben zwei syrische Hospitanten die DG HYP über einem Zeitraum von sechs Wochen kennengelernt. Für 2017 sind weitere Hospitationen geplant.